Seminar für psychodynamische
Pädagogik, Beratung und Therapie

Chemnitzer Straße 4
32657 Lemgo
05261 189565

 

Seminar-Räume:

Voßheider Straße 139

32657 Lemgo-Voßheide



Hinweise zum Widerrufsrecht

finden Sie im Impressum. 

 

Seminare 2017:

14. Januar 2017

Was tun mit dem Zappel-Phillip?

Aufmerksamkeitsstörungen verstehen und helfen

Unruhige, zappelige Kinder bringen Eltern und Pädagogen nicht selten an den Rand ihrer Belastbarkeit. Aber auch das seelische Erleben der betroffenen Kinder wird durch Selbstzweifel, Ablehnungserfahrungen, Misserfolgserlebnisse und Versagensgefühle geprägt. Sehr schnell werden diese Kinder als „krank“ eingestuft, und der letzte Weg ist das Verabreichen von Medikamenten. Dabei können die Ursachen von Aufmerksamkeitsstörungen sehr unterschiedlich sein. Diese werden neben Möglichkeiten dargestellt, die Kinder im Schul- und Familienalltag einzubinden, und ihnen durch strukturierende Maßnahmen zu helfen. Die oftmals sehr intelligenten Kinder brauchen das Verständnis der Umwelt!

11. Februar 2017

Lösungsorientierte Geschichten und kreatives Schreiben in der Gestaltungstherapie mit Kindern

 25. Februar 2017

"Ich möchte doch einfach nur Kind sein!"

Alkoholismus in Familien

Über 1,7 Millionen Menschen in unserer Gesellschaft missbrauchen Alkohol mit zum Teil fatalen Folgen. Doch schädigt der suchtkranke Mensch nicht nur sich selbst, sondern zieht Angehörige mit in seine Problematik hinein. Besonders Kinder stehen dem Phänomen einer Suchtkrankheit ihrer Eltern hilflos gegenüber. Sie werden in ein Tabu eingebunden, zum Schweigen gezwungen und geraten dadurch nicht selten in die Isolation. Ihre Gefühle werden überfordert, sie tragen Verantwortung und Fürsorge, die sie eigentlich noch selbst benötigen und ihnen wird die kindliche Unbeschwertheit genommen. Hinzukommen vielerlei Ängste und nicht selten das Erleben von Gewalt.

Wie Kindern in ihrer bedrückenden Situation geholfen werden kann und welche Folgen die Suchterkrankung eines Elternteils für ihre eigene Entwicklung hat, sind Themen an diesem Seminartag.  

11. März 2017

Verstehst du mich? 

Sprachstörungen und spielerische Sprachförderung

Sprach-und Kommunikationsprobleme bei Kindern geraten immer mehr in den Blickpunkt von Eltern und Pädagogen. Im Seminar erhalten Interessierte Informationen über Störungen in der Sprachentwicklung von Kindern und Möglichkeiten der Sprachförderung bereits in der Früherziehung. Wie Eltern und Pädagogen Sprache anregen können und wann Kinder mit Auffälligkeiten Behandlungen brauchen, soll anhand von Beispielen vermittelt werden. Zudem werden Wahrnehmungsbereiche, die in Zusammenhang mit der Entwicklung von Sprache stehen, aufgezeigt. Mit spielerischen Übungen aus der logopädischen Sprachförderung, sowie der allgemeinen Sprachpädagogik mit Kindern, erhalten die Teilnehmer viele praktische Handreichungen.

17. März 2017

Beginn der Fachfortbildung:

Psychotherapeutische Methoden und Richtungen 

25. März 2017   

Familientherapeutische Beratung  

bei Erziehungsproblemen

-Hauptseminar- 

Erziehungsprobleme betreffen das gesamte System „Familie“. Ohne den Blickpunkt auf die Bezugspersonen und das Umfeld des Kindes zu richten, kann der Berater die Zusammenhänge der „Erziehungsproblematik“ nicht erkennen und benötigte Hilfestellung geben. Oftmals ist das Kind „Symptomträger“ einer Problematik, die die gesamte Familie betrifft. Eine fundierte Anamnese, gemeinsam erarbeitete Zielplanungen und ein fundiertes Repertoire an Beratungsinterventionen sowie kreativen Ideen, gehören zu einer professionellen Familienberatung. Im Seminar lernen die Teilnehmer einführende Möglichkeiten kennen und deren Einsatz in der praktischen Beratung.

29. April 2017

Lernstörungen aufgrund persistierender Reflexe

Restreaktionen frühkindlicher Reflexe können ursächlich an Entwicklungsauffälligkeiten wie Bewegungs-, Wahrnehmungs-, Verhaltens- und Lernstörungen beteiligt sein. Ergotherapeutische Maßnahmen, Sensorische Integrationstherapie und andere gezielte Bewegungsübungen, können auf der Grundlage natürlicher Bewegungsmuster und der Hemmung fortbestehender frühkindlicher Reflexe förderlich sein. Dabei werden Übungen als Gruppenprogramm oder Einzelbehandlung angeboten. Gleichgewichtskontrolle, motorische Fähigkeiten und die Integration frühkindlicher Reflexe sind eng mit schulischen Leistungen sowie anderen, wichtigen Entwicklungsbereichen verbunden. Kinder mit Gleichgewichts-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen, die im Verhalten oder Lernen auffällig werden, können durch die Verbesserung unreifer Reflexe sichere motorische Fähigkeiten und Schulerfolge erbringen. Lehrer/innen und Erzieher/innen, die entsprechende Beobachtungen in ihrer Gruppe machen, lernen in diesem Seminar Übungen und Spiele kennen, die sie in ihre Gruppenarbeit bzw. Unterricht einbeziehen können.
Unsere Gastdozentin Regina Uthmeier, Kinesiologin, Schwerpunkt Three in OneConcept, Neurophysiologische Entwicklungsförderin NDT (INPP), gibt Einblicke in Verfahren zur Beobachtung und Integration frühkindlicher Reflexe.
Seminargebühr: 50,00 €

6. Mai 2017

Ressourcenorientierte Elternberatung

-Hauptseminar- 

Wenn Probleme im Bereich des Lernens oder Verhaltens von Kindern auftauchen, suchen sich viele Eltern professionelle Hilfe. Wichtig ist, dass der Berater dabei die Fähigkeiten der Eltern beachtet, um Lösungen gemeinsam zu finden. Eltern verbringen die meiste Zeit mit ihrem Kind und einzelne Therapie- oder Beratungsstunden können ein Problem deshalb nur ungenügend angehen, zudem gibt es der Familie Selbstbewusstsein, eigene Strategien zu entwickeln und den Alltag zu bewältigen. Wie Eltern dahingehend unterstützt werden können, ist nur ein Thema des Seminars.

20. Mai 2017

Lerndiagnostik und Förderpläne erstellen

-Hauptseminar-

Innerhalb der Lerndiagnostik sollen Förderbedarf und Begabungen des Kindes erkannt werden und als Grundlage für individuelle und ganzheitliche Lernbedingungen dienen. Um herauszufinden, welche Lernpotentiale und Schwierigkeiten ein Schüler hat, sind differenzierte Beobachtungen und Tests erforderlich, die alle Wahrnehmungs- und Lernbereiche einschließen. Im Seminar werden vor allem Kriterien der Lerndiagnostik vermittelt, spielerische Möglichkeiten der Wahrnehmungserfassung vorgestellt, Hinweise auf Lernstörungen erfasst und ganzheitliche Förderansätze vorgestellt. Zudem sollen bereits wichtige Kriterien in Bezug auf Lernvoraussetzungen im Vorschulalter thematisiert werden.

10. Juni 2017

Narben auf meiner Seele!

Formen und Folgen sexuellen Kindesmissbrauchs

Sexueller Missbrauch im Kindesalter ist für die Betroffenen eine schwere seelische Erschütterung. Das Vertrauen der Kinder wird missbraucht und das oftmals von Personen, die dem Kind sehr nahe stehen, bzw.die es liebt oder von denen es sogar abhängig ist. Die Kinder werden durch unterschiedliche Maßnahmen zum Schweigen gebracht, nicht selten mit dem Schuldgefühl verbunden, auch selbst dafür verantwortlich zu sein, was geschieht. Wie Kindern in der für sie unerträglichen Situation geholfen werden kann und welche präventiven Möglichkeiten sich bieten, sind Schwerpunkte des Seminars. Dabei geht es auch immer wieder darum, die Signale eines missbrauchten Kindes zu erkennen und die Tat aufzudecken. 

8. Juli 2017

Die Seele gestalten!

Grundlagen der Gestaltungstherapie

-Hauptseminar-

Formen, Farben und Materialien geben der Seele Ausdruckskraft. Dies geschieht vor allem auf der unbewussten Ebene, die im sprachlichen Austausch selten Zugang bekommt. Gerade Kinder benötigen kreative Wege, um ihrem emotionalem Erleben Ausdruck zu verleihen. Dabei hat das kreative Handeln einen therapeutischen Effekt, wenn es von der Außenwelt eine kindgerechte Resonanz erfährt. Den Teilnehmern werden tiefenpsychologische Grundlagen dieser Therapieform vorgestellt, sie können selbst ausprobieren und bekommen vermittelt, wie Kinder effektiv begleitet werden können. Im Seminar werden Methoden und Ideen aus der Gestaltungstherapie vermittelt.

1. September 2017

Prüfungsvorbereitungs-Seminar

18:00 Uhr bis 20:30 Uhr  

Methoden und Grundlagen der Spieltherapie

-Hauptseminar-

In psychotherapeutischen Verfahren mit Kindern sind kreative Methoden und das kindliche Spiel grundlegende Mittel, um die Ausdruckskraft des Kindes anzuregen. Im Spiel und während der Gestaltung verarbeitet das Kind innere Konflikte, diese gelangen über kreative Methoden nach außen. Dabei spielt die Deutung eine unwesentliche Rolle. Das Kind wird in seinem innerpsychischem Prozess begleitet und erhält Anregungen. Wie diese Begleitung im spieltherapeutischen Setting aussieht und welche Gestaltungsmethoden zur Verfügung stehen, sind zentrale Themen des Seminars. Auch werden grundlegende Theorien vermittelt.

15. September 2017

Beginn der Fachfortbildung:

Lernbegleitung im Grundschulunterricht

19. September 2017

Beginn der Fachfortbildung:

Fachberatung bei kindlichen Ängsten und Phobien

-neuer Termin in 2019-

Vom Strich zur Schrift

Graphomotorische Entwicklungsförderung bei Kindern

Feinmotorische Schwierigkeiten im Kindesalter haben vielseitige Ursachen. Die Kinder erleben durch mangelnde Handgeschicklichkeit Miss- erfolge, die sie z. B. im Hinblick auf Malen oder Schreiben demotivieren. Durch gezielte Förderung und Spiele kann die motorische Entwicklung von Kindern positiv beeinflusst werden. Im Seminar werden mit dem Konzept: "Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht - Übungen zur graphomotorischen Ent- wicklungsförderung mit Stiffy" zahlreiche Ideen vermittelt, die Kindern helfen können.

18. November 2017

Wie funktioniert das Lernen

-Hauptseminar-

Kinder haben einen angeborenen Drang, sich mit ihrer Umwelt auseinander zu setzen und Wissen anzureichern. Dabei möchten sie ihren Lebensraum aktiv erkunden und mitgestalten. Motivation und Entdeckerfreude sind angeborene Antriebe, damit das kindliche Gehirn die Potentiale der ersten Entwicklungsphasen voll ausschöpfen kann. Nur unter diesen Voraussetzungen ist eine gesunde Entwicklung möglich. Um seine Möglichkeiten auszuschöpfen braucht das Kind somit kindgerechte Lernräume, die vor allem sein natürliches Verhalten fördern. Lernen findet somit über die ganzheitliche Aktivierung aller Hirnareale statt, die nebenher noch Qualitäten im Bereich der Bindungs- und Sozialentwicklung heranreifen lassen. Im Seminar möchten wir vor allen Dingen praxisorientiert für pädagogische Fachkräfte darlegen, welche Zusammenhänge des Lernens gegeben sein sollten, damit die kindliche Lernentwicklung optimiert werden kann. Da die individuellen Voraussetzungen der Kinder sehr unterschiedlich sind, genau so wie seine bevorzugten Sinne, Stärken und Neigungen, soll kein „Schema“ entstehen, in das jedes Kind hinein passt. Es werden Anregungen für eine fördernde Umwelt dargestellt, die sich an den Bedürfnissen von Kindern und deren Lernverhalten orientiert.

2. Dezember 2017 

Lernfelder für Kinder gestalten

-Hauptseminar-

Kinder lernen handlungsorientiert in authentischen Unterrichts- und Spielsituationen. Sie brauchen Materialien, die an kindlichen Bedürfnissen orientiert sind, Kinder motivieren und Erfolge sichern. Wie derartige Lernfelder gestaltet werden können und welche Materialien und Medien sich eignen, sind Themen des Seminars.  

Gebühren: 

Seminar: 45,00 € / Hauptseminar: 50,00 €

- incl. Seminarskript und Teilnahmebescheinigung - 

 

-- Änderungen vorbehalten - 

 

 Seminarzeiten:

10:00 bis 16:00 Uhr

Seminarräume:

Voßheider Straße 139

32657 Lemgo-Voßheide

 

Gebühren: 

Seminar: 45,00 €

Hauptseminar: 50,00 €

 

 

Fachbücher

für 
Pädagogik & Psychologie, 
Kinderbücher